Gesamtelternbeirat der Stadt Mannheim fordert die Weiterführung des Schulversuchs „Schule ohne Noten“

Nach der Ankündigung von Frau Ministerin Eisenmann, dass der Schulversuch „Schule ohne Noten“ beendet werden soll, schlagen dieser hohen Wellen entgegen.

Die Schulgemeinschaften fordern den Erhalt des Schulversuchs auf mindestens vier Jahre mit wissenschaftlicher Begleitung!

Hiervon betroffen ist in Mannheim die mit dem Bildungspreis der Stadt Mannheim ausgezeichnete Gerhart-Hauptmann-Grundschule. Diese erfährt eine hohe Solidarität unter den Eltern, auch von anderen Schulen. Die radikale Vorgehensweise der Ministerin ist allen unverständlich.

Mittlerweile ist auf das Unterstützungs- und Forderungsschreiben des GEB Mannheim an das Ministerium auch eine Antwort des zuständigen Referats eingetroffen. Hier wird nochmals erklärt, dass „nach einem Erprobungszeitraum zu entscheiden ist, ob die im Schulversuch gewonnenen Erkenntnisse zu einer Anpassung der rechtlichen Rahmenbedingungen genutzt werden sollen.“ Der GEB ist sich einig, dass dies hier nicht greift. Es gibt keine „gewonnenen Erkenntnisse“ auf wissenschaftlicher Basis. Daher fordert der GEB Mannheim, den Schulversuch für mindestens vier Jahre fortzusetzen und wissenschaftlich zu begleiten!

„Dem Ministerium ist anscheinend nicht bewusst, dass es mit dem Schulversuch kein Neuland betritt“, so der Vorsitzende des GEB Mannheim, Thorsten Papendick. „Andere Bundesländer, auch skandinavische Länder sind da bereits viel weiter. Es ist sicher lohnenswert, einmal dorthin zuschauen.“ Eben aus diesem Grund ist der Abbruch des Schulversuchs unverständlich. Andere Länder haben damit durchaus positive Erfahrungen gemacht.

„Hier einfach aus ideologischen Gründen etwas pädagogisch Wertvolles abzubrechen ist absolut unverständlich“, bekräftigt der stellvertretende Vorsitzende des GEB, Matthias Mackert, der es nicht für ausreichend erachtet, dass das Ministerium der Meinung ist, dass die Verordnung über die Leistungsbeurteilung in Grundschulen ausreichend sei. Diese haben eine Zifferbenotung zur Grundlage und widersprechen damit dem pädagogischen Konzept der Versuchsschulen. Die Eltern wünschen sich offene, kompetenzorientierte Gespräche, über denen eben keine undifferenzierte Ziffernote schwebt!

Der GEB Mannheim fordert daher eine Weiterführung des Schulversuchs mit wissenschaftlicher Begleitung!

Bildung ist Zukunft!

Der Gesamtelternbeirat der Stadt Mannheim, 08.12.17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.